MUSEUM GLOCKENWELT
BURG GREIFENSTEIN

Events

Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Veranstaltungen.
Nähere Informationen erhalten Sie über unsere Geschäftsstelle.
Tel.: 06449 6460

Auf Grund der aktuellen Coronavirus-Lage müssen eventuell Veranstaltungen abgesagt werden.
Den aktuellen Stand können Sie über unsere Geschäftsstelle erfragen: Tel. 06449 6460

Aktuelle Veranstaltungen

  • Sa
    09
    Apr
    2022

    Mitgliederversammlung Greifenstein-Verein e.V.

    15:00 UhrRestaurant "Zur schönen Aussicht", Greifenstein
  • So
    24
    Apr
    2022

    Orgelkonzert mit Jürgen Rieger

    17:00 UhrBarockkirche Burg Greifenstein

    Eintritt: 10,00 EURO
    wir bitte darum, medizinische Masken zu tragen
    Pressetext Orgelkonzert Burg Greifenstein 24.04.2022

     

  • So
    15
    Mai
    2022

    Internationaler Museumstag

    10:00 bis 18:00 UhrBurg- und Museumsgelände

    Thema 2022: Museen mit Freude entdecken
    kostenfreier Eintritt

  • Sa
    21
    Mai
    2022

    „Natur und Kunst im Einklang – Faszination Glocken“

    13:00 UhrTreffpunkt: Bahnhofsvorplatz Herborn
  • Sa
    11
    Jun
    2022

    Berglauf der LG Dill

    Start 17:00 UhrZieleinlauf Burghof

    VA der LG Dill, www.lg-dill.de

  • So
    19
    Jun
    2022

    Vortrag und Themenführung "Die Festung Greifenstein"

    15:00 UhrTreffpunkt Burghof

    Themenführung am 19. Juni 2022 um 15:00 Uhr
    „Die Festung Greifenstein“ – Vortrag und Führung

    Seit seiner Ersterwähnung 1227 bis zur endgültigen Aufgabe 1694 war das Bestreben der jeweiligen Besitzer Greifensteins ihre Anlage auf den jeweils neuesten Stand der Verteidigungstechnik zu bringen.
    Von der mittelalterlichen Mantelmauerburg über renaissancezeitliches Rondell – bis zum barocken Bastionärsystem kann man bei einem Gang durch die Ruine an vielen Stellen noch Reste der jeweiligen Anlagen sehen.
    Nach einem Vortrag über Festungsbau im allgemeinen und im speziellen über Greifenstein wird eine entsprechende kleine Führung die
    Veranstaltung beenden.

    Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Glockenwelt Burg Greifenstein (Greifenstein-Verein e.V.), Telefon 06449-6460. Kosten: 6,00 EUR/Teilnehmer, Treffpunkt Burghof.

  • Sa
    02
    Jul
    2022

    „Natur und Kunst im Einklang – Faszination Glocken“

    13:00 UhrTreffpunkt: Bahnhofsvorplatz Herborn
  • Fr
    15
    Jul
    2022
    So
    17
    Jul
    2022

    Mittelalter Spectaculum

    Burggelände

    Fr.: 15:00-22:00 Uhr, Sa.: 11:00-22:00 Uhr, So.: 11:00-19:00 Uhr
    Wochenendticket 7,00 EURO, Kinder unter Schwertmaß frei

    Celtic Rock am 15. Juni, Tickets direkt an der Burg und unter www.celticrock.org

    eine Besichtigung des Museums ist an diesem Wochenende nicht möglich

  • Fr
    29
    Jul
    2022

    Open Air

    Einlass 18 UhrBurghof

    Rock Classic´s
    Chris Thompson Ex-Manfred Mann´s Earth Band

    Tickets direkt an der Burg und unter www.adticket.de

  • So
    31
    Jul
    2022

    Open Air

    Einlass 18 UhrBurghof

    Masters of Rock
    AC/DC Rock-Show, Rory Gallagher & more

    Tickets direkt an der Burg und unter www.adticket.de

  • Sa
    03
    Sep
    2022

    Konzert

    18:00 UhrBarockkirche Burg Greifenstein

    Emilia Bullmann und Jochen Günther, Gitarre und Gesang
    Eintritt frei, es wird eine Spende am Ausgang erbeten

    PressetextGreifenstein2022

     

  • So
    11
    Sep
    2022

    Tag des offenen Denkmals

    11:00 bis 17:00 Uhrkomplette Burganlage

    Motto 2022
    KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz

    freier Eintritt am 11. September

    11:00 Uhr: thematischer Gottesdienst
    14:00 Uhr: Einführungsvortrag, im Anschluss thematische Führung zum Thema "Spurensicherung"

  • Do
    15
    Sep
    2022

    Rock-Konzert

    20:00 UhrBurggastronomie

    Black Sabbath Earth
    Einlass ab 18 Uhr

    Tickets direkt an der Burg und unter www.masters-of-rock.com

  • Sa
    17
    Sep
    2022

    „Natur und Kunst im Einklang – Faszination Glocken“

    13:00 UhrTreffpunkt: Bahnhofsvorplatz Herborn
  • So
    18
    Sep
    2022

    Konzert auf Burg Greifenstein

    17:00 UhrBarockkirche Burg Greifenstein

    Erstmals wieder seit der Corona-Zwangspause konzertiert das Trio Karola Reuter (Sopran), Roman Pacholek (Trompete) und Michael Harry Poths (Orgel und Klavier) in der Barockkirche auf Burg Greifenstein. Karola Reuter aus Selters-Haintchen ist Konzertsängerin und Musikpädagogin, Roman Pacholek aus Greifenstein wohlbekannt als Solotrompeter und Trompetenlehrer, Michael Harry Poths lebt und betreibt sein Institut für musikalische Ausbildung in Weilmünster und ist seit 2021 Organist an der großen Klais- Förster & Nicolaus- Orgel der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Bad Camberg.

    Das Programm in Greifenstein umfasst sowohl fröhliche als auch dramatische Werke überwiegend aus dem Barock, aber auch aus Romantik und Impressionismus von Komponisten unterschiedlicher Nationalitäten.

    Zu Beginn musizieren alle drei Künstler die Arie „Let the Bright Serpaphim“ von Georg Friedrich Händel (1685-1759). Es folgt die Fuge Nr. 8 D-Dur von Georg Philipp Telemann (1681-1767), gespielt von Michael Harry Poths an der Knauf-Orgel. Das Concerto D-Dur aus der Feder des italienischen Komponisten Giuseppe Torelli (1658-1709) für Trompete und Orgel erklingt in den drei Sätzen Allegro – Adagio – Allegro. Noch einmal von Georg Friedrich Händel erklingt die Arie „o hätt ich Jubals Harf“ für Sopran und Orgel, gefolgt vom eruptiv-dramatischen und bekannten Adagio g-moll für Trompete und Orgel von Tomaso Albinoni (1671-1750). Dazu passend spielt Organist Poths das große Praeludium h-moll BWV 544 für Orgel von Johann Sebastian Bach (1685-1750). Als festlich-fröhlicher Kontrast erklingt das Air von Henry Purcell (1659-1695) für Trompete und Orgel. Wieder von allen drei Musizierenden erklingt die Arie „Rompe sprezza“ von Alessandro Scarlatti (1660-1725).

    Nach einer 15minütigen Pause erklingt wieder die Knauf-Orgel mit dem Praeludium C-Dur von Dietrich Buxtehude (1637-1707: Karola Reuter singt dann mit Orgelbegleitung die beiden italienischen Arien „Il mi oben quando verrà“ und „Chi vuol la Zingarella“ von Giovanni Paisiello (1741-1816). Es folgt der Sprung in den Impressionismus mit der französischen Komposition „Pavane pour infante défunte“ für Trompete und Klavier von Maurice Ravel (1875-1937). Vom berühmten russischen Komponisten Piotr Ilich Tchaikovsky (1840-1893) folgt „Danse napolitaine“, ebenfalls für Trompete und Klavier. Vom ebenfalls weltberühmten ungarischen Komponisten Ferenc Liszt (1811-1886) interpretieren Reuter und Poths die Arie „Enfant, si j’étais roi“ sowie von Georges Bizet (1838-1875) „Guitare“. Als letzte neuere Komposition, noch einmal mit Poths am Klavier, spielt Pacholek „Over the rainbow“ von Harold Arlen (1905-1986), bevor die drei Musiker wieder an der Orgel mit der Arie „Veni Consolator“ von dem polnischen Komponisten Pater Damian Stachowicz (1658-1699) das Konzert beschließen.

    Das Konzert erklingt am Sonntag, dem 18. September um 17 Uhr. Der Eintritt kostet 12 EUR an der Abendkasse.

    Foto: Karola Reuter, Michael Harry Poths und Roman Pacholek in der Barockkirche auf Burg Greifenstein

  • Fr
    14
    Okt
    2022

    Glücksorte an der Lahn: Lesung von und mit Nicole Steffens

    16:00 UhrBurgcafé Burg Greifenstein, Lustgarten 2, Greifenstein

    Das Leben ist ein Fluss, und die Lahn ist ein Glück. An ihren Ufern geht das Leben einen gemütlichen Gang und hält eine Vielzahl an zauberhaften Erlebnissen bereit. Vom Gießkannenmuseum über Betonkunst und Wildkräutergarten bis hin zum Kaffeetrinken unterm Zirkuszelt – zwischen Marburg, Gießen, Limburg und Bad Ems gibt es jede Menge zu entdecken. Hier kann man waldbaden und flusswandern, Burgfräulein werden oder schwedische Köstlichkeiten genießen. Welch ein Glück!

    Nicole Steffens wohnt idyllisch auf dem Land in der Nähe von Limburg. Sie arbeitet im Marketing, ist Lese- und Literaturpädagogin und schreibt witzige Ratgeber, intelligente Kinderbücher und spannende Biografien. Besonders intensive Glücksmomente erlebte sie beim Schnupper-Gesangskurs und während der Alpakawanderung.

    Ihr Buch Glücksorte an der Lahn ist im Droste-Verlag Düsseldorf erschienen. Daneben hat die ausgewiesene Lahn-Expertin ein Quiz zur Lahn veröffentlicht. Derzeit arbeitet sie an einem Buch in welchem sie wundersame Geheimnisse Limburgs entdeckt und aufzeigt.

    Ihre Lesung in Greifenstein findet statt im Rahmen des Leselandes Hessen und wird gefördert vom Land Hessen (Hess. Ministerium für Wissenschaft und Kunst), hr 2 und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

  • Fr
    28
    Okt
    2022

    Mittelhessen macht glücklich: Die Reiseschriftstellerin Andrea Reidt stellt ihre Heimat vor

    16:00 UhrBurgcafé Burg Greifenstein

    Lesung, Fotoschau, Gespräch unter Kollegen: Die Reiseschriftstellerin Andrea Reidt stellt ihre hessische Heimat unter dem Motto „Glücksorte in Mittelhessen“ vor, so der gleichnamige Titel eines ihrer Regionalreisebücher über Mittelhessen, das Lahntal, den Vogelsberg und die Wetterau. Im Gespräch mit Moderator Andreas Stahl erzählt sie unterhaltsam von ihren Recherchen und Erlebnissen als Reporterin und vermittelt einen Eindruck von den Herrlichkeiten des Hessenlandes.

    Ein einzigartiger Glücks-Reiseführer widmet sich 80 besonderen Orten in Mittelhessen Zwischen der Domstadt Limburg und dem Vogelsbergstädtchen Lauterbach hat das Glück viele Gesichter. Sanfte Hügel aus Vulkangestein, trutzige Burgen und malerische Schlösser, urige Wirtshäuser in engen Gassen – Andrea Reidt präsentiert in „Glücksorte in Mittelhessen“ 80 Schätze der Region. Diese finden sich in Wetzlar und Gießen, in Marburg und Münchhausen, in Ulrichstein und Dillenburg. Klassiker mischen sich mit noch unentdeckten Perlen, manche Orte sind jedem bekannt, andere sind versteckter. Die Auswahl ist entsprechend abwechslungsreich, es geht zu Trachtenfest und Grimm-Dich-Pfad, in Museen und Kirchen, in die Natur und in kleine Städtchen. Immer wieder zeigt sich, dass manchmal schon ein kleiner Perspektivwechsel genügt, und im Nu ist das Glück gefunden – hoch oben auf einem Turm mit fantastischem Weitblick, in einer historischen Reithalle oder im Grünen zwischen Schafen, Kranichen und Kröten. Beim Paddeln und Schwimmen, Wandern und Radeln lässt es sich herrlich entspannen, bei der Leinblüte und in bunten Gärten wird nicht nur das Auge, sondern auch die Nase erfreut. „Mittelhessen ist eine Glücksregion“, findet die Autorin, deren ganz persönliches Highlight der Lahntalradweg zwischen Weilburg und Limburg ist.

    Ihre Lesung in Greifenstein findet statt im Rahmen des Leselandes Hessen und wird gefördert vom Land Hessen (Hess. Ministerium für Kunst und Kultur), hr 2 und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.
    28.10.2022 – 16:00 Uhr
    Burgcafé Burg Greifenstein
    35753 Greifenstein
    Eintritt gegen Spende. Eine Veranstaltung des Greifenstein-Vereins e.V.

    Die Autorin Andrea Reidt (geb. 1956) ist Journalistin, Essay- und Buchautorin. Mittelhessen ist ihre Heimat: In Marburg wuchs sie auf, in Wetzlar, Dillenburg und Gießen arbeitete sie als junge Reporterin, im Vogelsberg verlebte sie viele glückliche Ferien. Mit ihrer Familie lebt sie in Wiesbaden und im Ubbelohde-Dorf Goßfelden an der Lahn.

  • So
    27
    Nov
    2022

    Konzert mit Detlef Steffenhagen

    17:00 UhrBarockkirche Burg Greifenstein

    Im Jahr 1969, dem Jahr seiner Gründung, hat der Greifenstein-Verein e.V. die Burgruine von dem Braunfelser Grafen für eine DM erworben. Er hatte sich das Ziel gesetzt, die Burg für Besucher und Besucherinnen wieder zugänglich zu machen, sie zu restaurieren und zu erhalten. Zum 50jährigen Jubiläum fand am 8. Dezember 2019 ein großer Festakt in der Barockkirche statt. Im Jahr 2020 sollten eine ganze Reihe von weiteren Veranstaltungen folgen.
    Dann kam „Corona“. Alle Feiern fielen aus.
    Der international tätige Organist Detlef Steffenhagen konnte in diesem Jahr dazu gewonnen werden, ein für 2020 geplantes Weihnachtskonzert nachzuholen, denn selten gibt es die Möglichkeit, Musik in einem solch passenden und stimmungsvollen Umfeld zu erleben wie bei diesem Adventskonzert in der barocken Burgkirche. So erklingen, in der nur durch Kerzen erleuchteten Kirche, die schönsten und berühmtesten Kompositionen von Händel, Vivaldi und Tschaikowski. Darunter Teile aus der Nussknacker Suite, den Vier Jahreszeiten aber auch weihnachtliche Filmmusik.
    Der Greifenstein-Verein e.V. lädt also ganz herzlich zum 1. Advent, dem 27. November 2022 um 17.00 Uhr in die Barockkirche auf der Burg Greifenstein zu einem Advents- Weihnachts- und Jubiläumskonzert mit Detlef Steffenhagen an über 150 Jahre alten Knauf-Orgel ein.
    Der Eintritt ist frei, aber um eine Spende wird gebeten,
    denn die Erhaltung der historischen Festungsanlage erfordert in den nächsten Jahren Investitionen von über 3 Millionen Euro.
    Detlef Steffenhagen, Jahrgang 1961, begann seine musikalische Ausbildung im Alter von fünf Jahren und gab bereits mit 14 Jahren sein erstes Orgelkonzert.
    Er studierte bei Otto Jürgen Burba am Hoch'schen Konservatorium in Frankfurt und anschließend bei Gerd Zacher an der Folkwang Musikhochschule in Essen.
    Er war mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs »Jugend musiziert« und konzertiert hauptsächlich in Europa sowie Nord- und Südamerika.
    Von 1999 bis 2009 lebte er in Curitiba (Brasilien) und lehrte als an der dortigen Musikhochschule.
    Als erster deutscher Organist veröffentlichte er weltweit beim Label „Sony Classical“ seine Orgeltranskription der „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi als CD.
    Über 500 Konzerte führten ihn bereits in bedeutende Kirchen und Konzertsäle der Welt von der Leipziger Nicolaikirche über die Frankfurter Paulskirche bis zur Kathedrale von Rio de Janeiro und das Fenway Park Stadium in Boston. Auch Rundfunk- und Fernsehaufnahmen haben ihm weltweite Anerkennung eingebracht. Zur Zeit lebt er als freier Konzertorganist in Wächtersbach.